Aktuell

Mai-Majestäten haben Brauchtum im Blut

Tolle Mai-Party des JGV Alt-Wolsdorf mit Krönung des Maikönigspaares und Ehrung der Jubiläums-Majestäten

Am Dienstag, den 30. April, tanzte der Junggesellenverein und Männerreih „Eintracht“ 1895 Siegburg Alt-Wolsdorf e.V. fröhlich in den Mai. Auch in diesem Jahr fand die ausgelassene Mai-Party der Junggesellen von Alt-Wolsdorf im „Wirtshaus zur Sieg“ in Siegburg-Wolsdorf statt. Bis in den frühen Morgen konnte man dort zusammen mit den Wolsdorfer Junggesellen feiern und bei bester Party-Musik Stimmung, Spaß und Party pur erleben.
Zu den traditionellen Höhepunkten des Abends zählte unter anderem die feierliche Krönung des Maikönigspaares 2019 des JGV „Eintracht“ 1895 Alt-Wolsdorf.
Denn bereits am Samstag, den 27. April, hatte die „Eintracht“ den Dorfmaibaum für Alt-Wolsdorf, der in diesem Jahr stolze zwanzig Meter misst, auf dem „Dorfplatz“ gegenüber der Hubertus-Kapelle gesetzt und danach seine traditionelle Mailehensteigerung durchgeführt.
Hierbei gab Vereinsmitglied Kai Wiehlpütz das höchste Gebot des Tages ab. Bei der stolzen Summe von 2392 Wolsdorfer Maimark erhielt der zwanzigjährige Elektriker-Geselle, der bei der Firma Kälte Plus Gerd Weier in Siegburg-Wolsdorf beschäftigt ist, den Zuschlag für seine einundzwanzigjährige Freundin Vanessa Schäfer, die sich beruflich in der Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Firma Dr. Starck & Co. Gesellschaft für Wärme- und Kältetechnik mbH Siegburg befindet. Somit heißt das Maikönigspaar 2019 des JGV Alt-Wolsdorf Vanessa I. (Schäfer) und Kai II. (Wiehlpütz).
Mit ihrer Mai-Regentschaft halten Vanessa und Kai gleich zwei Familientraditionen aufrecht, denn beiden frischgebackenen Majestäten wurde das Maibrauchtum förmlich in die Wiege gelegt.
So folgt Vanessa, die als eines der „Maimädels“ des JGV Alt-Wolsdorf stets mit viel Freude auf der Wolsdorfer Kirmes in der Pils- und Cocktailbar der „Eintracht“ mithilft, gleich zwei royalen Vorgängern in ihrer Familie auf den Mai-Thron: Ihr Vater Christoph Schäfer, ehemals Fähnrich, Kassierer und Geschäftsführer des Junggesellenvereins, war im Jahr 1985 Maikönig von Alt-Wolsdorf und ihr Bruder Fabian, ebenfalls Fähnrich und zwischenzeitlich 2. Vorsitzender des JGV, trat im Jahr 2016 in die maiköniglichen Fußstapfen des Vaters.
Auch in Kais Familie wird das Maibrauchtum schon über Generationen hinweg gepflegt: Sein Großvater Friedhelm Wiehlpütz, in der Zeit von 1962 bis 1964 Vorsitzender des damaligen Junggesellenvereins von Mülldorf, regierte dort im Jahre 1964 mit seiner späteren Ehefrau Renate als Maikönigspaar. Seine Eltern Ingo und Peggy amtierten 1995 als 1. Maigrafenpaar des im Jahr 1990 gegründeten Maiclub Mülldorf.
Mit ihrer Mai-Regentschaft 2019 in Alt-Wolsdorf führen Vanessa und Kai nun diese beiden Familientraditionen zu einer zusammen sowie ganz eindeutig mit viel Spaß und Freude fort. Schließlich haben die beiden jungen Mai-Majestäten das Brauchtum buchstäblich im Blut.
Während ein Teil der Vereinsjugend in der Mainacht am Dorfmaibaum von Alt-Wolsdorf traditionell die Nachtwache hielt, fand nun beim „Tanz in den Mai“ die offizielle Krönung des Maikönigspaares 2019 von Alt-Wolsdorf statt. Zuvor aber galt es noch, die Jubiläums-Majestäten der „Eintracht“ zu ehren.
So wurde dem Maikönigspaar des JGV Alt-Wolsdorf von 2009, Marco Brodhuhn und Jessica Daun, zum 10. Jahrestag seiner Krönung gratuliert. Anlässlich ihres 15jährigen Jubiläums wurden die Mai-Majestäten des Jahres 2004, Klaus Stock und seine Frau Clarissa Stock (geb. Droisdorf) geehrt. Zum 20. Jahrestag ihres Amtsantritts wurden Andreas Brensing und seine Frau Christiane Brensing (geb. Heinze), Maikönigspaar des Jahres 1999, beglückwünscht. Zu seinem 40jährigen Jubiläum wurde schließlich dem Maikönig von 1979, Axel Daun, gratuliert.
Zur Krönung des aktuellen Maikönigspaares von Alt-Wolsdorf zog der Junggesellenverein dann feierlich mit seinen Fähnrichen und den designierten Majestäten zum klingendem Spiel der „Bums-Kapelle“ aus den eigenen Vereinsreihen in den Saal ein.
Hier wurde zunächst dem scheidenden Maipaar, Maria I. (Bolz) und Jonas I. (Krämer), auch seitens der Interessengemeinschaft der Wolsdorfer Vereine (IGWo), für sein Engagement im vergangenen Jahr gedankt. Nachfolgend zeigte sich wieder einmal, wie dicht auch hier Freud und Leid beieinander liegen. So wurde, bevor das neue Maikönigspaar dem Wolsdorfer Volke mit einer launigen Laudatio offiziell vorgestellt wurde, zuerst mit einfühlsamen Worten und einer anschließenden Schweigeminute den verstorbenen Vereinsmitgliedern des vergangenen Jahres gedacht, zu denen auch die Tante des scheidenden Maikönigs, Annette Gieraths, der Vater der designierten Maikönigin, Christoph Schäfer, und das in der „Eintracht“ inoffiziell als langjähriger Maigraf geltende Wolsdorfer Original Franz-Reiner Weiß gehören.
Dann schritt man zur Krönungszeremonie des Maikönigspaares 2019. Mit den Alt-Wolsdorfer Junggesellen in den Saal eingezogen war auch die stellvertretende Siegburger Bürgermeisterin Frau Dr. Susanne Haase-Mühlbauer, die von dem souverän sowie mit Charme und viel Humor erstmalig durch den Abend führenden Vorsitzenden Jonas Krämer an dieser Stelle nochmals ausdrücklich begrüßt und herzlich willkommen geheißen wurde. Bevor Fabian Schäfer, der 2. Vorsitzende des JGV und Bruder der Maikönigin, das traditionelle Maigedicht zu Ehren der neuen Majestäten vortrug, hob auch die stellvertretende Bürgermeisterin in ihrer herzlichen Ansprache die langjährige Mai-Tradition in den beiden „Königshäusern“ hervor und verlieh ihrer Freude darüber Ausdruck, dass nun auch die beiden jungen Regenten das Maibrauchtum gemeinsam fortführen und damit gewissermaßen „eine Wolsdorf und Mülldorf im Brauchtum miteinander verbindende Brücke“ bilden. Schließlich folgte die offizielle Krönung: Unter dem tosenden Beifall der zahlreich erschienenen Gäste wurde das Maikönigspaar 2019 von Alt-Wolsdorf durch die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Siegburg feierlich gekrönt und inthronisiert.
Nach der Krönung hielt Maikönig Kai II. seine gelungene und humorvolle Antrittsrede, mit der er die ihm und seiner Königin bereits im Vorfeld bescheinigten „Mai-Gene“ bestätigte und für die er den begeisterten Beifall seines Wolsdorfer Volkes erhielt. Anschließend tanzte das Maikönigspaar zunächst traditionell unter den Fahnen des JGV Alt-Wolsdorf, bevor die Fähnriche auf den Sieg-Wiesen ein Ehrenschwenken für die frisch gebackenen Majestäten durchführten.
Da am 30. April regelmäßig zeitgleich auch der „Tanz in den Mai“ des zweiten Wolsdorfer Junggesellenvereins „Rosenhügel“ von 1923 stattfindet, besuchen sich die Maipaare mit einer Abordnung ihres Junggesellenvereins wechselseitig alle zwei Jahre. In diesem Jahr machte das Maipaar des JGV „Rosenhügel“, Jasmin II. (Pollack) und Yannick I. (Wenzlaff), mit einer Vereinsabordnung um den Vorsitzenden Bernd Junkersfeld dem JGV „Eintracht“ 1895 Alt-Wolsdorf und seinen Majestäten die Aufwartung. Anschließend ging die Mai-Party des JGV Alt-Wolsdorf mit bester Party-Musik weiter, bis um Mitternacht der „Wonnemonat“ mit Mai-Ansingen und dem traditionellen Ehrenschwenken durch die Fähnriche des JGV Alt-Wolsdorf bei klingendem Spiel der vereinseigenen „Bums-Kapelle“ gebührend begrüßt wurde. Danach wurde bis in den frühen Morgen weiter gefeiert, getanzt, gesungen und gelacht.
Den Höhepunkt der Maifeierlichkeiten in Wolsdorf stellt der große Festumzug dar, der am Dreifaltigkeitssonntag, den 16.06.19, im Rahmen der Wolsdorfer Kirmes durchgeführt wird.
Auch in diesem Jahr wird die „Eintracht“ zum Gelingen der Wolsdorfer Kirmes, die vom 14.06.19 bis zum 17.06.19 gefeiert wird, wieder mit viel Stimmung, Spaß und guter Laune beitragen. Die bekannte und beliebte Pils- und Cocktailbar des JGV Alt-Wolsdorf befindet sich wie immer am gewohnten Platz auf der Jakobstraße (Höhe Lambertstraße an der Kirche Sankt Dreifaltigkeit). Zudem wird in diesem Jahr auch der unmittelbar benachbarte Bierpilz des Wolsdorfer Tambourcorps „In Treue Fest“ von den Junggesellen und den Tambouren erstmals gemeinsam betrieben. Hier wird es bei der samstäglichen Party mit Live-DJ auch erstmals eine Meterwertung geben. Bei der Party mit Live-DJ am Freitagabend ist ebenfalls für beste Partymusik gesorgt, so dass an beiden Abenden beim JGV Alt-Wolsdorf und dem Tambourcorps „In Treue Fest“ wieder so richtig „die Post abgeht“.
Den Abschluss der Kirmesfeierlichkeiten bildet für die Junggesellen von Alt-Wolsdorf das traditionelle Kirmesgericht, das am Dienstag, den 18.06.19, um 20.00 Uhr an der Ecke Wolsdorfer Straße/Dammstraße stattfindet. Feiern Sie mit !


Foto 1 (JGVMaiparty2019):
Lauter gekrönte Häupter: Das Maikönigspaar 2019, Vanessa I. (Schäfer) und Kai II. (Wiehlpütz) und die Jubiläums-Majestäten von Alt-Wolsdorf Axel Daun, Jessica Daun und Marco Brodhuhn, Clarissa und Klaus Stock sowie Christiane und Andreas Brensing mit der stellvertretenden Siegburger Bürgermeisterin Frau Dr. Susanne Haase-Mühlbauer, eingerahmt von Fähnrichen und Mitgliedern des JGV „Eintracht“ Alt-Wolsdorf (Foto: Völker/JGV)



Foto 2 (JGVMaiparty2019a):
Die Krönung der schönsten Stunden: Das Maikönigspaar 2019 von Alt-Wolsdorf, Vanessa I. (Schäfer) und Kai II. (Wiehlpütz) nach der feierlichen Krönungszeremonie, die gemeinsam mit dem JGV-Vorsitzenden Jonas Krämer und der IGWo von der stellvertretenden Siegburger Bürgermeisterin Frau Dr. Susanne Haase-Mühlbauer durchgeführt wurde (Foto: Völker/JGV).


Foto 3 (JGVMaiparty2019b):
Ehrung der Jubiläums-Majestäten: Der JGV-Vorsitzende Jonas Krämer (2.v.l.) und sein Stellvertreter Fabian Schäfer (2.v.r.) mit (v.l.n.r.) Marco Brodhuhn und Jessica Daun, Klaus und Clarissa Stock, Axel Daun sowie Andreas und Christiane Brensing, eingerahmt von Fähnrichen des JGV Alt-Wolsdorf (Foto: Völker/JGV)



Foto 4 (JGVMaipaar2009):
Das Maikönigspaar 2009, Jessica Daun und Marco Brodhuhn (Foto: Völker/JGV)



Foto 5 (JGVMaipaar2004):
Das Maikönigspaar 2004, Clarissa und Klaus Stock (Foto: Völker/JGV)



Foto 6 (JGVMaipaar1999):
Das Maikönigspaar 1999, Christiane und Andreas Brensing (Foto: Völker/JGV)



Foto 7 (JGVMaikönig1979):
Der Maikönig 1979, Axel Daun (Foto: Völker/JGV)